Elkes Teeshop Ihr Konto  Warenkorb  Kasse  
  Startseite » Katalog » Darjeeling Flugtee - Vom Teeklipper zum Flugzeug Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Kategorien
Tee-> (192)
Zubehör->
Trinkschokolade
Fruchtsirup und Likör (6)
Süßwaren->
Geschenkartikel->
Zimtprodukte (7)
Neue Produkte Zeige mehr

Grüntee "naturnah" Japan Asamushicha
25.90EUR
[inkl. 7% MwSt zzgl. Versandkosten]
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Kleines Teelexikon
Wissenswertes über Tee
Gesundheitliche Wirkung von Tee
Tulsi - Königin der Kräuter
EISTEE & Rezepte
BIO Japan Tee - Die Welt der Japan Premium Tees.
Ostfriesentee - Zubereitung
Chinesischer weißer Tee
Darjeeling Flugtee - Vom Teeklipper zum Flugzeug
Olivenblatt-Tee
Laden-Öffnungszeiten
Darjeeling Flugtee - Vom Teeklipper zum Flugzeug HEADING_TITLE

Jedes Jahr im Frühling warten die Darjeeling Liebhaber gespannt auf den ersten "First Flush". Früher lieferten sich berühmte Teeklipper Wettfahrten, um den ersten frischen Darjeeling nach England zu bringen. Es wurde gewettet, welches Schiff als erstes London erreichen würde und so mancher verspielte dabei das Geld, das für den Teekauf bestimmt war. Die zuerst eintreffende Teeladung erzielte dagegen Spitzenpreise und die Siegermannschaft gewann hohe Prämien. Heute lebt die Tradition mit dem Darjeeling-Flugtee weiter, der ersten Pflückung aus dem renommiertesten aller Teegebiete. Im hohen Norden Indiens gelegen, am Fuß des Himalajas, ist Darjeeling das einzige Anbaugebiet der Welt, in dem die Teepflanzen im Winter ruhen. Die ersten zarten Blätter des neu erwachenden Teestrauches werden ab März als so genannter "First Flush" nach der Regel << two leaves and a bud >>, die jüngsten zwei Blätter und die Knospe, gepflückt. Wenn ein Tee zu Recht mit Champagner verglichen wird, dann ein Darjeeling "First Flush". Er wird von anspruchsvollen Teekennern mit geschultem Gaumen geschätzt. Wobei wie beim Champagner eine große Bandbreite existiert. Oft hat man eher lauen Sekt als prickelnden Spitzenchampagner in der Tasse. Die Kunst eines Teamakers im Ursprung besteht darin, aus einer guten Ernte in sorgfältigen Arbeitsgängen nicht einen der vielen mittelmäßigen, sondern einen hervorragenden Tee zu produzieren. Oft werden so pro Jahr kaum mehr als 5.000 Kilogramm der besten Qualität produziert, wofür Preise von 12 bis 20 Euro pro 100g nicht überzogen sind. Legt man bei einem solchen Spitzentee einen Preis von 15 € per 100g zu Grunde, kostet 1 Liter fertiger Tee, bei 12g pro Liter, ca. 1,80 €. Die wohl besten Qualitäten bis heute haben die Plantagen Namring, Singbulli, Puttabong, Steinthal und Tumsong produziert. Während Tee normalerweise immer noch per Schiff nach Europa kommt, rechtfertigt sich für die gelungenen "First Flush Partien" der besten Teegärten Darjeelings der Transport auf dem Luftweg. Einerseits, weil der Frühlingstee sein frisches und zartblumiges Aroma nach ein paar Monaten verliert, andererseits weil die Tee-Connaisseurs es kaum erwarten können, die neue Ernte zu degustieren. Man läßt den Tee 2-3 Minuten ziehen und trinkt die helle Tasse ohne Milch, mit hochstens ganz wenig Kandis, aber vielleicht mit einem oder zwei Shortbreads dazu.
Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Bestseller
01.Schwarztee Bengalenfeuer
02.Schwarztee Assam Herrentee GFBOP (Broken)
03.Früchtetee Weihnachtsfrüchte
04.Früchtetee Bergtee
05.Früchtetee magenmild Cranberry
06.Früchtetee magenmild Persischer Apfel - mit Ingwer - natürlich
07.Früchtetee magenmild Gelber Pfirsich
08.Früchtetee magenmild Roter Johann - natürlich
09.Schwarztee English Breakfast Tea Broken
10.Früchtetee magenmild "naturnah" Maracuja Orange natürlich
Bewertungen Zeige mehr
Dieser Tee schmeckt mir persönlich sehr gut. Allerdings kann ..
5 von 5 Sternen!
Informationen
Liefer- und
 Versandkosten

Privatsphäre
 und Datenschutz

Unsere AGB
Kontakt
Impressum

Copyright © 2005 Frank Schlund at incovice.de
Bilder: Elke Fritsch, Deutscher Teeverband sowie WKF e. V.
Powered by osCommerce

incovice